25. September 2017

Rechner scrollenTeure Fahrräder mit einem Preis von über 500 Euro sollten einen selbständigen Versicherungsschutz über eine Fahrradversicherung besitzen. Durch die private Hausratversicherung besitzt ein Fahrrad, Pedelecs oder sogenannte E-Bikes als Hausrat leider keinen ausreichenden Schutz, da zu viele Gefahren nur ungenügend oder gar nicht versichert sind. Fälle, in denen teure Räder gestohlen werden, haben sich in den letzten Jahren in Deutschland leider deutlich gehäuft.

Die meisten Versicherungen arbeiten im Rahmen der Hausratversicherung mit der Nachzeitklausel. Hier ist das Rad in der Nacht zwischen 22 und 6 Uhr nur dann versichert, wenn es in einer verschlossenen Wohnung im Haushalt oder Keller steht und einem Diebstahl zum Opfer fällt. Die Fahrradversicherungen kennen diese spezielle Klausel bei einem Fahrraddiebstahl nicht.

In unserem Fahrradversicherung Vergleich finden Kunden im Jahr 2017 die Tarife der Ammerländer Versicherung. Der Versicherer leistet zum Beispiel bei Diebstahl des Fahrrads, Risiko des Vandalismus oder bei einem E-Bike Schäden an der Elektronik. Das sind nur ein paar Schäden, wegen denen sich der Abschluss einer Fahrradversicherung lohnt. Für einen kleinen Schaden bis genau 75 Euro gilt eine Selbstbeteiligung von 100 Prozent.

Als Diebstahlschutz schreibt die Ammerländer Versicherung für das Rad ein Schloss im Wert von mindestens 20 Euro vor. Ist der Kaufpreis höhe als 1500 Euro muss das Fahrradschloss mindestens 50 Euro kosten. Hier ist sinnvoll, den Kaufbeleg sicher aufzubewahren. Wir bieten Ihnen auch die Möglichkeit, den Beleg in einen speziellen digitalen Versicherungsmanager hochzuladen.

Der Beitrag der Fahrradversicherung ist abhängig von der Versicherungssumme, mit der man das Fahrrad versichern möchte. Die Leistungen der Fahrradversicherung können Sie als PDF über Ihren PC ausdrucken lassen. Wenn Sie die Fahrradversicherung nach dem Vergleich online abschließen, senden wir Ihnen sofort alle Informationen und Bedingungen zu dem Vertrag mit einer gesonderten Mail zu.

Bestehen Fragen zu der Fahrradversicherung ? Nehmen Sie das Telefon in die Hand und nehmen durch unsere kostenlose 0800 – 646 66 7 Hotline Kontakt mit uns auf. Am besten erreichen Sie uns Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 18.00 Uhr. Grundsätzlich bekommen Sie auch außerhalb dieser Zeiten einen Versicherungsfachmann an den Hörer. Einfach ausprobieren.